Chet Faker – 1998

chetfaker-1998

Seit einigen Tagen steht das grandiose neue Chet Faker Album “Built On Glass” in den Läden und mit “1998″ präsentiert der Australier seine zweite Video Auskopplung. Die Zeichnungen im Video stammen von Grace Lee.

YouTube Preview Image

Sponsored Video: Telekom – Deine Musik, Überall

Telekom Spotify

Viele von euch werden wahrscheinlich das Streaming Portal Spotify nutzen, aber wusstet ihr, dass Telekom eine neue Music Flat zu fast allen Tarifen zubuchbar und in einigen Tarifen auch inklusive anbietet!?!. Weitere Infos findet ihr bei der Telekom. Mit Spotify habt ihr den Zugriff auf mehr als 20 Millionen Songs zum online und offline Streamen – ohne Belastung des Datenvolumens. In folgenden Video erklärt euch der belgischer Singer-Songwriter Milow auf einer Tour durch Berlin wie er Spotify nutzt:

Spotify enthält mehr als 20 Millionen Songs, die immer und überall per Smartphone, Tablet oder PC gestreamt werden können, egal ob online oder offine. Ihr könnt ganz einfach eigene Playlists erstellen, Playlisten folgen oder euch von Empfehlungen inspirieren lassen. Verbindet ihr das Portal mit Facebook ist es auch möglich sich gegenseitig zu folgen und Songs und Alben zu empfehlen und auszutauschen. Zudem findet ihr so gut wie alle Neuerscheinungen direkt am Release-Tag bei Spotify.

Telekom Spotify

(Sponsored Post by Telekom)


Beats Unraveled #9 by BINKBEATS: Windowlicker by Aphex Twin

binkbeats-windowlicker

Nachdem Binkbeats in der Vergangenheit Beats von u.a. Flying Lotus, Madlib und Lapalux live nachgebaut hat, präsentiert er in der mittlerweile neunten Episode die Konstruktion den Klassikers “Window Licker” von Aphex Twin von Grund auf! Wie auch schon bei den Vorgängern ist Binkbeats extrem nah am Original!


Jamie xx – “Sleep Sound”

jamie xx - sleepsound

Wunderschönes offizielles Video der Künstlerin Sofia Mattioli zu der neuen Single von Jamie xx! Die Londonerin tanzt zusammen mit 13 gehörlosen Mitgliedern im Alter von 5 bis 27 des Manchester Deaf Centre, welche sich vom Bass, der Atmosphäre und ihren Bewegungen leiten lassen. Die Inspiration zu der Umsetzung kam ihr auf einer Zufahrt:

“I was on a train listening to music, getting deep into it, and this girl started staring at me. After a while I took my headphones off and she came up to me, started signing and then wrote me a note to say that she was deaf but could almost feel the music by my movement.”

(via nowness)


RADAR BIRD EP Release Party presented by Through My Speakers – 11.4. YAAM

radar_bird

Passend zum Release der “Homesick” EP von Radar Bird, dem ersten physikalischen Output auf Vinyl (und digital) von Through My Speakers, feiert die Crew zusammen mit Gästen aus Frankreich und Berlin diesen Freitag die Releaseparty im YAAM!
Die EP erscheint ebenfalls am 11.04. und beinhaltet sechs Songs im Kosmos von Bass, HipHop, Juke und Electronica. Checkt hier das EP Snippet! Radar Bird wird am 11.4. live die EP vorstellen zusammen mit Gästen wie MORESOUNDS aus Frankreich, TMS Member Sarah Farina und SHE’S DRUNK sowie Tunetrader, Kepler (Sick Girls), Uta und special guests!

Radar Bird is neither a person nor an animal, its primary music and about the challenge to ignore the boundaries between hip hop and electronica, while exploring old as well as contemporary music – the focus lay on melodies, drums, samples, sounds and the skill in particular to convert a mindset into notes. Influences you will encounter on the productions range from Drum & Bass, Trap, House, Juke to Rap. Its about the love. The love for birds, machines, programs, knobs, ones and zeros.

Reality Check Berlin supportet die Party und ihr könnt 2×2 Gästelistenplätze gewinnen!!!
Teilnehmebedingungen:
Folgt der RCBLN Facebook Seite und schickt eine Mail an win@rcbln.de (euren Namen nicht vergessen!)
Die Gewinner werden am 11.04. nachmittags benachrichtigt!

Line up:

Weiterlesen »


Ai Weiwei – “Evidence” (Arte Doku) & Ausstellung im Martin-Gropius-Bau

aiweiwei

Passend zur Ausstellung “Evidence” des chinesischen Künstlers Ai WeiWei im Martin-Gropius-Bau wurde in Zusammenarbeit von Arte und dem ZDF folgende gleichnamige Dokumentation produziert. Die Doku zeigt die Vorbereitungen und Schaffensphasen Ai WeiWeis und verdeutlicht die Ideen und Symbolik seiner Kunstwerke. Der Stream ist noch bis zum 09.04. zu sehen und die Ausstellung läuft von heute (03.04) bis zum 07.Juli 2014!

Der Künstler Ai Weiwei steht noch immer unter ständiger Bewachung der chinesischen Regierung. Dennoch plant er eine große Ausstellung für Deutschland. Wie ihm dies – vorbei an Behörden und Zensur – gelingt, zeigt die Dokumentation mit einem einmaligen Blick in das Leben des weltweit bekannten politischen Aktivisten.

Die Dokumentation begleitet Chinas bedeutendsten zeitgenössischen Künstler Ai Weiwei bei der Vorbereitung zu seiner umfassenden Einzelausstellung „Evidence“. Ab dem 3. April werden im Berliner Martin-Gropius Bau neue raumgroße Werke, Fotos und Videos zu sehen sein. Da Ai Weiwei nach wie vor unter ständiger Bewachung der Regierung steht, ist die Planung und Schaffung neuer Kunstwerke eine extreme logistische Herausforderung. Vorbei an den Behörden der Regierung entwickelt Ai Weiwei Dutzende von neuen Arbeiten kritischen Inhalts. Wie werden diese raumgroßen Werke außer Landes nach Deutschland kommen? Gemeinsam mit Gereon Sievernich, dem Direktor des Berliner Gropius-Baus, hat sich Ai Weiwei eine ausgeklügelte Achse des Transfers ausgedacht.

Über die “Evidence” Ausstellung im Martin-Gropius-Bau:
Auf 3000 qm in 18 Räumen und im spektakulären Lichthof zeigt er Werke und Installationen, die eigens für den Martin-Gropius-Bau entstanden oder noch nie in Deutschland gezeigt wurden.
„Evidence“ nennt er seine Ausstellung, nach jenem Wort, welches uns aus amerikanischen Krimiserien bekannt ist: der Beweis, möglichst gerichtsfest. Es ist eine politische Ausstellung, die Ai Weiwei für Berlin in seinem einfachen und schönen Studio am dörflichen Stadtrand von Peking entwarf.

Weitere Informationen zu der Ausstellung findet ihr hier.

(Text & Video via Arte) Foto: © Leif Karpe


Cashmere Cat am 10.04. im Gretchen | Gewinnt 2×2 Gästelistenplätze!

cashmere cat

Cashmere Cat in Berlin! Der junge Norweger Magnus August Hoiberg hat mit seiner erste EP “Mirror Maru” große Aufmerksamkeit erreicht und wurde folglich von Labelchef Hudson Mohawke zu Lucky Me geholt! Cashmere Cats Produktionen lassen sich schwer beschreiben; Bass & Future Bass mit einer Prise Rnb und Pop, stets melodisch, ungezwungen und dabei immer flauschig wie dein Lieblingssweater!
Am 10.04. ist Cashmere Cat das erste mal in Berlin zu Gast und man darf echt gespannt sein wie sein DJ/Live Set aussehen wird! Wer sich ein Bild machen möchte checkt die Videos und den Diplo & Friends Mix oder den Mix bei RBMA! Support gibt´s am 10.04. im Gretchen von Delfonic und Soulmind!

YouTube Preview Image

Reality Check Berlin supportet die Party im Gretchen und könnt 2×2 Gästelistenplätze gewinnen!!!
Teilnehmebedingungen:
Folgt der RCBLN Facebook Seite und schickt die Antwort auf folgende Frage an win@rcbln.de (euren Namen nicht vergessen!):
Aus welchem Land stammt Cashmere Cat?
Die Gewinner werden am 09.04. benachrichtigt!

Weiterlesen »


GoldLink – “When I Die” Video & “The God Complex” Album

goldlink-the-god-complex

Goldlink bezeichnet seinen Style selber als “future bounce”. Der aufstrebende Artist hat soeben sein Debüt “The God Complex” zum kostenlosen Download gestellt mit Beats von u.a. Fingalick, Lakim und Louie Lastic.
Checkt hier das Video zu “When I Die” sowie den Stream & Download von “The God Complex”! Die Songs des Albums sind meiner Meinung nach wesentlich besser als “When I Die”, also vergesst nicht in den Stream reinzuhören!

YouTube Preview Image

Download: GoldLink – “The God Complex”


Seite 1 von 20612345...102030...Letzte »