Schlagwort: Exhibitions

Converse pres. CONS SPACE 002 BLN

CONS SPACE 002 BLN

Anfang Oktober eröffnet Converse seinen CONS SPACE in Berlin und stellt vom 3. bis 16. Oktober in einem verlassenen Fabrikgebäude in Friedrichshain/Kreuzberg ihr interessantes Projekt vor! Die stillgelegte Teppichfabrik wird dabei über drei Etagen in eine temporäre Ausstellungs- und Veranstaltungsfläche für Skateboarding, Musik und Street Art verwandelt. Dies geschieht gemeinsam mit Repräsentanten des globalen Converse Skate-Teams wie Jason Jessee, Kenny Anderson, Mike Anderson und Ben Reamers.

Ein wesentlicher Bestandteil des neuen CONS SPACE wird ein Kreativstudio und eine Ausstellungsfläche sein, die von dem auf Streetart spezialisierten Team von Hallenkunst kuratiert wird. Eine Gruppe lokaler Künstler – die durch ihre Liebe zum Skaten und dessen Subkulturen verbunden sind – entwickelt den “Kunstraum“ während der zwei Wochen kontinuierlich weiter und bringt ihre Vision der Berliner Street Culture zum Ausdruck. Roberto Cuellar wird die Grenzen skatebarer Kunst ausloten und das Erdgeschoss in ein einzigartiges Skate-Lab transformieren. Dieser “state-of-the-art Skate-Park” wird das pulsierende Herzstück des CONS SPACE sein und allen Besuchern zur Verfügung stehen.

Eine Vielzahl verschiedener Special Events, Performances und kreativer Ausstellungen werden in der Galerie in der ersten Etage, den verschiedenen Lounges und einem Freiluftkino des CONS Space 002 stattfinden.
Das vollständige Programm findet ihr hier!

Weitere Informationen zum CONS Space 002 BLN findet ihr unter www.converse.de.

Weiterlesen »


Ausstellung: “ODYSSEY OF THE LOVERS: One day was enough”

Odyssey-of-the-Lovers-Poster-2-Fire-Dance7

“ODYSSEY OF THE LOVERS: One day was enough” verspricht eine interessante Dokumentation und Ausstellung über die Improvisations-Jam “The Lovers” von 100 internationalen Musikern letztes Jahr in der Nähe von Berlin zu werden! Der musikalische Inhalt scheint zwar etwas Offtopic zu anderen Sachen im Blog zu sein, aber dennoch finde ich das Projekt in seiner Gesamtheit sehr interessant! Der Trailer vermittelt eine Odyssee zwischen musikalischer Jam, Drogenrausch(?!), Wahnsinn und Alptraum oder wie es der Info-Sheet sagt:

“Ein Jahr später erinnern sich manche sehnsüchtig an The Lovers zurück und ringen um passende Worte, es zu beschreiben. Für andere war der Traum zum Alptraum geworden und hinterließ einen bitteren Nachgeschmack.”

Vom 15.- 31.08., immer Di-So 18.00 – 00.00, ist die Ausstellung im Mindpirates in der Schlesische Straße 38 geöffnet!

The Lovers wollte ein transformatives Happening sein: am 25. und 26. August 2012 kamen in einem idyllischen Stück unberührter Natur in der Nähe Berlins 400 Teilnehmer zusammen, um dem ununterbrochenen 24-stündigen Improvisations-Jam von 100 internationalen Musikern beizuwohnen.

Das Künstlerkollektiv Mindpirates konzipierte das Projekt The Lovers und erweckte es zum Leben. Sie verstanden es als „eine Suche und ein Experiment, das Liebe und Dankbarkeit einander und dem Universum gegenüber wachrufen wird“.

Odyssey-of-the-Lovers-Poster-2-Fire-Dance

Die Einladung zu The Lovers versprach ein unvergessliches, einzigartiges Erlebnis. Vor Ort wurde es zu einem kathartischen Sturm, ein Wirbel aus Liebe und Hass, Offenbarung und Verwirrung, kurz vor dem Überkochen. Viele gingen, bevor es vorbei war, während andere sich wünschten, es würde nie zu Ende gehen. Ein Jahr später erinnern sich manche sehnsüchtig an The Lovers zurück und ringen um passende Worte, es zu beschreiben. Für andere war der Traum zum Alptraum geworden und hinterließ einen bitteren Nachgeschmack.

Filmaufnahmen, Fotos, Tonaufnahmen, Texte und Interviews mit den Teilnehmern werden zu einem Dialog über Utopien, Zusammenkunft, Träume und die tiefsitzenden Ambiguität und Spannung, die der Beziehung zwischen Menschen und Natur innewohnt. Die Ausstellung und das dazugehörige Veranstaltungsprogramm (Konzerte, Jam-sessions, performative Kunst, Lesungen und Diskussionen werden über das Experiment und bezogene Themen reflektieren. Mindpirates laden die Teilnehmer ein, zu diesem Anlass ein Jahr später ihre Eindrücke des Events wieder aufzunehmen und begrüßen diejenigen, die nicht anwesend waren, sich ein Bild der Odyssee zu machen.


“Inside Out – The movie” Trailer + Wrinkles Of The City Ausstellung

Berliner werden wahrscheinlich mitbekommen haben, dass JR im Moment in der Stadt ist und sowohl Pastings anbringt als auch eine eigene Ausstellung in der Galerie Henrik Springmann vom 17. April bis 25. Mai haben wird!
Heute wurde außerdem der Trailer zur Dokumentation des Projekts “Inside Out” veröffentlicht! Falls ihr von dem Projekt noch nichts gehört habt, gibt es hier einige Infos und ein Video aus dem Jahre 2012, in welchem JR ein Jahr nachdem er den TED Prize gewonnen und zu diesem Projekt aufgerufen hat über “Inside Out” spricht!

JR creates participatory art projects that he hopes will change the world. He won the 2011 TED prize, which gives $100,000 to the recipient and one wish. JR’s wish is for art to “turn the world inside out”, celebrating the power of the individual and he is inviting people to participate in the project “Inside Out” (www.insideoutprojectnet) A formidable artistic.

Edit 17.04:
10 Bilder von JR in Berlin findet ihr hier!
eNtR Berlin haben JR begleitet und interviewt:


Seite 3 von 3712345...102030...Letzte »