Kategorie: Parties & Konzerte

APPETITE: THE GASLAMP KILLER – Gewinnt 2×2 Gästelistenplätze!

Diesen Donnerstag (25.04) ist einer der ausgefallensten DJs und Produzenten in Berlin im Gretchen zu Gast! The Gaslamp Killer, Resident der Low End Theory-Party und auf Flying Lotus´ Brainfeeder Label gesignt, steht neben seinen komplexen Produktionen natürlich auch für seine energiegeladenen Live-Shows! Eine sehr interessante Mischung aus Wahnsinn und Leidenschaft!! Schaut auch in das Portrait der Serato Icon Artist Series rein, denn Gaslamp Killer hat nicht nur einen an der Klatsche, sondern ist auch überaus sympathisch!
Unterstützt wird The Gaslamp Killer von den Berlinern Soulmind und Hazeem!

Um 2×2 Gästelistenplätze für Donnerstag zu gewinnen müsst ihr die RCBLN Facebook Seite liken und einen kurzen Kommentar hier unter den Post oder bei Facebook unter den Post in die Kommentare schreiben! Das Gewinnspiel läuft bis Mittwoch (24.04) 20h und ist ab 18 Jahren! RSVP hier!

Der ewige Hippie „The Gaslamp Killer“ ist nicht nur für seine ausgefallenen Frisuren, sondern vor allem für seine experimentelle Musik bekannt, denn er klebt atemberaubende Soundcollagen. Der Resident der Maßstäbe setzenden Low End Theory-Partys in Los Angeles kommt aus dem Dunstkreis der Neuen Schule in Sachen Beats um Flying Lotus, Samiyam und Ras G. Während Flying Lotus verworrene Collagen ersinnt, schielt der Gaslamp Killer auf kulturelle Referenzen. Sitar-Samples, Funk-Breaks und scheppernder, beunruhigender Gesang sind mitunter die Zutaten, aus denen er schöpft. Das ergibt dann Hip Hop, Instrumental, Horrorcore, Trip Hop oder irgendwas dazwischen. SciFi-Jazz oder einfach nur Psychedelic – die Style-Begriffe, die William Benjamin Bensussen aka The Gaslamp Killer anhaften, sind vielfältig. Er selbst schert sich um derlei Überlegungen wenig. „Instrumental psych dirty beats“ nennt er die obskure Mischung aus Alt und Neu, Bekannt und Unbekannt, die er seit 2006 zusammenschraubt. Im Jahre 2009 landete er auf Flying Lotus’ Label Brainfeeder und releaste dort die limitierte 10“ „My Troubled Mind“, die 5-Track- EP „Death Gate“, die MP3-Single „Flange Face / Seven Years Of Bad Luck for Fun“ sowie die Mix-CD „A Decade Of Flying Lotus“. Sein Debüt-Album „Breakthrough“ führt durch den musikalischen Kosmos des Ausnahmekünstlers und ist eine Manifestation des Wahnsinns. Man fühlt sich an das Erstlingswerk von DJ Shadow „Endtroducing“ vor 15 Jahren erinnert. Ähnlich wie Shadow jongliert The Gaslamp Killer mit Samples, vor allem Breakbeats aus den 70er Jahren. Manchmal nimmt er aber auch nur ein altes Afro-Funk-Instrumental und lässt neben zahlreichen Gästen auch den Hip-Hop-Kollegen „Gonjasufi“ seine verzerrten Klagegesänge darüber singen. Über das ganze Album zieht sich ein Klanggewitter aus Noise und Scratches, das von den holprigen Breakbeats zusammengehalten und immer wieder durch zarte Streicher ergänzt wird. Seine DJ-Sets sind unberechenbar, von Soul und Funk über Dubstep zu den rockigsten Beats, die man sich vorstellen kann. Das Biest aus Haaren und purer Energie an den Plattentellern beherrscht auch die Luftgitarre perfekt und sorgt beim Publikum regelmäßig für Euphorieausbrüche.


Yasiin Bey (Mos Def) – 19.04.13 im Huxley´s Neue Welt – 1×2 Gästelistenplätze gewinnen!

Was soll man dazu noch schreiben! Mos Def, neuerdings unter dem Namen Yasiin Bey unterwegs, kommt endlich wieder nach Deutschland und ihr könnt Gästelistenplätze für das Konzert in Berlin gewinnen!
Seit seiner ersten 12″ “The Universal Magnetic” konnte Mos Def für Aufmerksam sorgen und galt zusammen u.a. mit Talib Kweli als würdiger Nachfolger der Native Tongue Bewegung! Mit dem Black Star Album und dem ersten Solo-Album “Black on Both Sides” veröffentlichte er mit der Kombination aus Flow und Lyrik Klassiker! Bekannterweise widmete sich Mos Def verstärkt der Schauspielerei (mein Lieblingsfilm mit ihm: “Abgedreht”). Im Moment arbeitet Yasiin an seinem neuen Album “OMFGOD”! Live steht er am 18.04. in München, 19.04. in Berlin, 20.04. in Hamburg und am 21.04. in Stuttgart auf der Bühne und die Tickets findet ihr hier! Auf allen Konzerten wird er im Vorprogramm außerdem von Dyme A Duzin unterstützt, den ich hier im Blog u.a. mit seinem Free-Album “A Portrait of Donnovan” Album schon öfters vorgestellt habe!

Um 1×2 Gästelistenplätze zu gewinnen müsst ihr die RCBLN Facebook Seite liken und euren Lieblingssong von Mos Def hier unter den Post oder bei Facebook unter den Post in die Kommentare schreiben! Das Gewinnspiel läuft bis zum 18.04 16h und ist ab 18 Jahren! RSVP hier!


Taktlo$$, Hiob & Morlockk Dilemma, Sylabil Spill, Audio88 & Yassin – 04.04 im Lido

Der Wack Mc Mörder aka Real Geizt aka TAK-47 aka Takti der Blonde aka Taktlo$$ ist zurück auf einer Berliner Bühne!!!!!
Am 04.04 gibt es im Lido in Kreuzberg die volle Dosis deutschen Battle-Rap auf eure Ohren! Neben Taktlo$$ sind ebenfalls Hiob & Morlockk Dilemma, Sylabil Spill, Audio88 & Yassin und Ecke Prenz am Start! Sehr gutes Booking! Streicht euch diesen Termin dick im Kalender an!
Die Tickets gibt´s hier!

Wer Kohle sparen will, kann hier im Blog 2×1 Platz auf der Gästeliste gewinnen!
Liked die RCBLN Facebook Seite und schreibt entweder hier unter dem Post oder unter den Link bei FB eure Lieblingspunchline einer der Acts!!
Das Gewinnspiel läuft bis Mittwoch, den 03.04 16:00 und die Teilnahme ist ab 18! RSVP hier!

Taktloss, bekannt für seine speziellen, ja geradezu skurrilen, Auftritte und im Grunde der Prototyp des größtenteils missverstandenen Künstlers.
Hiob & Morlockk Dilemma die Vereinigung von aktuellen Rap mit durchdachten Produktionen, welche den Einfluss früherer Zeiten nicht leugnen können.
Sylabil Spill aka der Radira bespielte als Teil der Beleidiger und des ENTBS-Camps viele der relevanten Bühnen in Deutschland, Österreich und der Schweiz.
Audio88 & Yassin, kein Blatt vorm Mund, vom Mund zum Blatt.
Ecke Prenz, das DJ-Hörspiel von der Ecke Prenz.
Das alles live und ungeschönt im Lido, Berlin.


Seite 19 von 56« Erste...10...1718192021...304050...Letzte »