Kategorie: Berlin Life

Oversized + Underpriced, Round 3

Das Hatch sticker museum (ab Ende April übrigens in der Brunnenstr.196 anässig) und die Galerie Superplan präsentieren zum dritten Mal die Ausstellung “Oversized + Underpriced”. Mehr als 50 Künstler haben jeweils eine übergroße Version des Urban Art-Sticker-Klassikers “US POSTAL STICKER” gestaltet, welche für den guten Zweck, Skateistan, einer Skateboardschule in Afghanistan, verkauft werden. Die Ausstellung eröffnet am 15.04. mit Musik von Echo Deck und AT-AT und ist bis zum 30.04.11 geöffnet.

hatch & Superplan
“Oversized & Underpriced Round Three”
Sticker Art goes Charity
VERNISSAGE: Freitag 15.April / 19.00 Uhr
AUSSTELLUNG: 16.April – 30.April
Öffnungszeiten: Mi – Fr: 12 – 8 p.m. / Sa & So: 12 – 6 p.m.

(via FB-Event)


Finest Ego Weekend / Gewinnspiel

Alle Beatproduzenten, Instrumental-/Glitch-/Wonky-Fans aufgepasst!
Das Wochenende 19./20.03.11 sollte ihr euch dick im Kalender anstreichen!
HHV präsentiert das “Finest Ego Weekend” und damit den offiziellen Kick-Off-Event des Netzwerks “Finest Ego”, einer neuen Plattform und Community für junge und innovative Produzenten und Musik-Liebhaber.
Checkt den Flyer und den Pressetext unten!

Hier habt ihr die Chance 2×2 Gästelistenplätze zu gewinnen! Die Plätze gelten für beide Tage!
Die Gewinnspielfrage lautet: Auf welchem Label erschien das Album “Songs For Trees And Cyborgs” von Robot Koch?
Die Antwort mit eurem vollständigen Namen an win@rcbln.de schicken und mit Glück zwei Plätze gewinnen! Einsendeschluss ist der 13.03.11!

Am 19. und 20. März kommen im “Chez Jacki” (Maria am Ostbahnhof) direkt am Spreeufer sowohl ein paar der international erfolgreichsten und umtriebigsten Produzenten als auch junge, unbekannte Talente aus ganz Europa zusammen. Während am Samstag Nachmittag namhafte Produzenten Einblicke in ihre Produktionsweisen und -Techniken geben und im Rahmen von Praxissessions neue Produktionstools vorgestellt werden (u.A. Native Instruments mit Dj Rafik – mehrfacher DMC und ITF World Champion), ist das Abendprogramm an beiden Tagen mit exklusiven internationalen Acts besetzt.
Robot Koch, fLako, Blue Daisy, Comfort Fit und die beiden Flying Lotus Schützlingen Teebs und Jeremiah Jae repräsentieren wie niemand anderes die Zukunft von Hip Hop und haben einen neuen Sound geformt, der sowohl an 30 Jahre Hip Hop Tradition anknüpft als auch die abstrakten Strukturen elektronischer Musik mit der Deepness von Clubmusik verbindet. Sowohl Teebs, als auch Blue Daisy und Jeremiah Jae haben noch nie in Deutschland gespielt und sind exklusiv in Berlin für das “Finest Ego Weekend” zu Gast.

Zentraler Teil der Veranstaltung ist die “Beatmaker Challenge”, bei der junge Produzenten die Möglichkeit erhalten sowohl ihre Musik einem internationalem Live-Publikum zu präsentieren als auch neben Studioequipment von Native Instruments, Bekleidung und Kopfhörer von WeSC, Acrylick und Mishka einen Plattenvertrag mit Finest Ego Records und Project: Mooncircle zu gewinnen.

Event Trailer:


UNLIKE U

Was treibt Jugendliche und teilweise auch noch erwachsene Männer dazu, sich ihre Nächte um die Ohren zu schlagen, Überwachungskameras zu überbrücken, den Wachschutz zu beobachten und hohe Geld- sowie Haftstrafen in Kauf zu nehmen? Was treibt diese Menschen dazu, tonnenweise Geld in Sprühdosen zu investieren, keine Gegenleistung dafür zu erhalten und letztendlich nur in einem extrem kleinen Kreis zu Ruhm und Ehre zu gelangen? UNLIKE U taucht ein, in eine Szene, die für Außenstehende schlichtweg nicht nachvollziehbar ist. Es ist die Welt der Trainwriter, derjenigen Graffitikünstler also, die sich auf das Bemalen von S-und U-Bahnen spezialisiert haben. Extrem verdeckt. Extrem kriminell. Extrem verboten.

UNLIKE U beleuchtet vier Generationen von Sprühern in Berlin, wovon die ältesten der Hardcore-Artisten mittlerweile schon 40 Jahre alt sind und die Jüngsten um die siebzehn. Alle Protagonisten aber haben eines gemeinsam. Jeder von ihnen hat in seinem Leben schon unzählige Züge bemalt und einige von ihnen sogar um die 1000. Mit intensiven Interviews versuchen die Filmemacher den Beweggründen der Sprüher auf die Spur zu kommen und herauszuarbeiten, was genau der Kick an einer Sache ist, die in der Öffentlichkeit keine Anerkennung bekommen kann. Denn schließlich handelt es sich nach offizieller Lesart um besonders schwere Sachbeschädigung und besprühte Züge, werden so schnell wie möglich aus dem Verkehr gezogen. Die Wahrscheinlichkeit also, dass ein Sprüher sein Werk in Vollendung, sprich als fahrende Leinwand zu sehen bekommt ist äußerst gering. Worin also besteht der Wert dieser Aktionen? Worin besteht die Selbstbestätigung? Was treibt diese Menschen an?

Mit:
ABIS , ACID, AZUR , BAS2, BURN, COZ CREW, ESHOK, FINO,
FOTO SVEN, GLOK, HARALD P., INKA, LYTE, MICRO,
ONE UP CREW, ESD, PHERS, POET, REW, ROY, RÜDIGER GLATZ, SKIM, THE CITY
FAMOUS, TRON, TRUS, WESP, ZEKER81, ZOE

http://www.unlike-u.com/


Seite 40 von 79« Erste...102030...3839404142...506070...Letzte »